Direkt zum Hauptbereich

Letzter Spieltag gespielt - ab in die Relegation

Der allerletzte Spieltags dieser Saison war ein Einzelspieltag bei uns zu Hause gegen den nun Zweitplatzierten SC Potsdam II. Die letzten beiden Spiele waren bereits jeweils 3:0 für die jungen Mädels ausgegangen, die teilweise bereits mit der Bundesligamannschaft des SCP trainieren.

Auch während des Spiels ließ sich nicht abstreiten, dass diese Ergebnisse wohl keine Zufälle waren. Die Potsdamer waren uns athletisch und technikmäßig überlegen, zeigten sehr viel weiter entwickelten Volleyball als wir es vermocht hätten. Schon die Mittelblockerinnen, deren Punkte zwar quantitativ keine große Rolle spielten, zeigten uns Grenzen auf – kam der Gegner zu einer sauberen Annahme, wurde ein schneller Angriff über die Mitte gespielt, den wir fast nie abzuwehren schafften und die lediglich Sophie ein paar mal blocken konnte.

Ansonsten zeichneten der Gegner sich durch sehr gute Aufschläge und stabile Angriffe aus. Eigentlich auch im Block und in der Abwehr (obwohl wir es ihnen da nicht besonders schwer gemacht haben). Was soll man sonst noch zu dem Spiel der Potsdamerinnen sagen - die konnten eben gut Volleyball spielen!


Zu uns: Ein durchwachsener Aufschlag und eine zunächst ebenso durchwachsene Annahme, die Janine und Jule jedoch ab dem zweiten Satz schon wesentlich stabilisiert hatten, machten es uns schwer, in das Spiel hinein zu kommen. Dennoch waren einige sehr schöne Aktionen und auch ein weitestgehend ungebrochener Kampfwille zu sehen, der jedoch leider nicht für einen Satzgewinn ausreichte.

Die Relegation findet am ersten Aprilwochenende statt, Austragungsort ist noch nicht bekannt. Wir halten euch auf dem Laufenden!




Gespielt haben: Janine F., Juliane F., Sophie P., Sophie H., Anne G., Celina K., Racine R., Lena M.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Zepernick, (Klappe) die Dritte - oder die Vierte?

Irgendetwas haben die Zepernickerinnen an sich, dass man sich promt alt fühlt. Uralt.
Ob es die großen Augen in den schmalen Gesichtern sind? Die langen, dünnen Beine, die scheinbar von Problemzonen noch nie was gehört haben? Oder liegt es einfach daran, dass sie alle erst nach 2000 geboren wurden?
Es stand der letzte Spieltag unseres Teams an, zu Hause gegen Zepernick III und IV. Zumindest bis Donnerstag, denn da erfuhren wir, dass Zepernick III aufgrund des U18 Landespokalturniers (Herzlichen Glückwunsch zum zweiten Platz!) nicht antreten würde.
Nun gab es zwei Varianten, wie dieser Spieltag gestaltet werden könnte. Variante Eins war, dass Zepernick III mit anderen, eher mäßig guten Spielerinnen aufgefüllt werden würde und wir einen normalen Spieltag absolvieren. Variante Zwei sah vor, dass Zepernick III nicht mit „mäßig guten“ Spielerinnen aufgefüllt werden würde, sondern mit den Spielerinnen von Zepernick IV. Da diese Spielerinnen alle noch der Jugendspielordnung unterliegen, w…

Aufstieg, Aufstieg, Aufstieg!!!

Wie schon am vorherigen zeigten sich auch an diesem Wochenende erste Züge des beginnenden Frühlings. Mit traumhaften Wetter bei fünfzehn Grad und Sonne möchte man meinen lohnt es sich raus zu gehen, spazieren oder andere schöne Dinge an der Luft zu tun… Pustekuchen, wir heben uns solch ein Wetter lieber für Punktspieltage auf. So ging es für uns am 23.03. nach Ahrensdorf/Ludwigsfelde um gegen die Schlafmützen des VCS und die Mädels des Brandenburger VCB anzutreten.

Wir waren von Beginn an hochmotiviert, so hieß es doch unbedingt sechs Punkte sicher zu holen, damit wir dem Aufstieg etwas näher rücken und uns am letzten Punktspieltag (06.04. in der Halle des Puschkin-Gymnasiums!) voll auf die Rivalen aus Zepernick konzentrieren können. Das dies mit dem heutigen Spieltag bereits erfolgreich umgesetzt werden konnte, hatte ja keiner geahnt… aber dazu später mehr.

Nun hieß es, sich im ersten Spiel gegen den Brandenburger Volleyballclub zu beweisen. Das Schiedsgericht der Schlafmützen schien…

Motor I: Der letzte Spieltag